Menu

Das Projekt „Eingliederung schwerbehinderter Menschen Bergstraße“ (ESB)

Der (Wieder-)einstieg in den Beruf fällt vielen erwerbslosen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen nicht leicht.

Jeder kann etwas!

Vielleicht stellen auch Sie sich diese Fragen:

  • Gibt es Alternativen zu meiner Behandlung?
  • Welche Tätigkeiten kann ich mit meiner Erkrankungnoch ausüben?
  • Welche beruflichen Alternativen gibt es für mich?
  • Wer hilft mir ganz individuell weiter?

Unser Projekt bietet Ihnen Hilfe, Beratung und Unterstützung bei der Beantwortung dieser Fragen. Wir analysieren Ihre gesundheitliche Situation, planen Ihren Berufswunsch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.

Die Zielgruppe des Projektes:

  • Erwerbslose schwerbehinderte Menschen im Kreis Bergstraße (30 TeilnehmerInnen; max. Teilnahmedauer 12 Mon.)
  • Ein laufender Projekteinstieg ist möglich

Was ist neu an diesem Projekt?

Der Schwerpunkt „Gesundheit" wird durch Arbeitgeberorganisation (nachhaltige Ansprache, Beratung und Nachbetreuung von Unternehmen) ergänzt – Ziel ist die Initiierung eines Dialogs zwischen Arbeitgebern und schwerbehinderten Menschen.

Ablauf des Projektes:

  • Feststellungsphase: medizinisch/psychologische Anamnese, Potenzialanalyse und Orientierungsgespräche durch interdisziplinäres Team (Arzt, Psychologe, Gesundheitscoach und Jobcoach), Erstellen eines Integrationsplans
  • Umsetzungsphase: Verwirklichung des Arbeitsplans durch individuelles und intensives Coaching in den Bereichen Gesundheit und Beruf sowohl in Einzel- als auch in Gruppengesprächen
  • Integrationsphase: Sammeln praktischer Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt durch bspw. Praxisjobs; nach erfolgreicher Integration auch eine Nachbetreuung zur Stabilisierung des Beschäftigungsverhältnisses

Die Umsetzung der konkreten Schritte des Arbeitsplans erfolgt in Abstimmung mit dem gesamten ESB-Team. Dabei werden die Ziele und Handlungsempfehlungen aus den Bereichen Gesundheit und Beruf mit den Teilnehmenden und den Bedürfnissen der potentiellen Arbeitgeber abgestimmt. Die Fokussierung auf den Arbeitsmarkt erfolgt unter der Beachtung der individuellen gesundheitlichen Einschränkungen. Die erarbeiteten Ergebnisse werden in dem Arbeitsplan laufend aktualisiert.

Das erwartet Sie bei ESB:

  • lange Einzelgesprächszeiten
  • intensiver Betreuungsschlüssel
  • ausführliche Potenzialanalyse
  • individuelle IT-Schulungen und andere Informationsangebote
  • spezielle Einrichtung, Barrierefreiheit
  • Austauschmöglichkeit mit Arbeitgebern und anderen schwerbehinderten Menschen

Gemeinsam erreichen wir dieses Ziel:

  • Nachhaltige Integration schwerbehinderter Langzeitarbeitsloser in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
  • Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen
  • Aufbau eines langlebigen Netzwerks

Stichworte: Diesem Inhalt sind Tags zugeordnet. Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Schlaps
Gesundheitscoach | ESB - Eingliederung Schwerbehinderter Bergstraße

Tel.: +49 (0) 6251-1751053
Fax: +49 (0) 6252-69920029
Email: schlaps@iasmed.de

powered by webEdition CMS